Geschichte

Bereits zu Anfang der 50er Jahre begann Ewald Kösters sen. mit dem Handel von Textilien, tatkräftig unterstützt von seiner Frau Anni Kösters. Im Laufe der Jahre wurden auch Möbel verkauft, die man zunächst mit den Kunden bei den Herstellerfirmen im Raum Warendorf/Gütersloh besichtigte.

1962

Die erste Ausstellungshalle wurde in Neuenkirchen, Sutrum-Harum, errichtet. Diese wurde größtenteils durch Nachbarschaftshilfe und Eigenleistung gebaut. Die Ausschachtung des Kellers wurde damals von Hand, sowie mit Pferd und Wagen vorgenommen. Zu Anfang wurde mit Aushilfskräften ausgeliefert und Herr Franz Hegemann fest eingestellt, der dem Unternehmen 35 Jahre bis zu seiner Pensionierung treu blieb. In den folgenden Jahren wurden weitere Einstellungen vorgenommen und es erfolgten ständig Neu- und Anbauten, die sämtlichst in Backstein gemauert und ohne Schaufenster waren. Zusätzliche Lagerräume wurden angemietet bzw. gekauft.

  • Alte Transporter | Möbel Kösters
  • Die erste Ausstellungshalle | Möbel Kösters

1973

Wilfried Kösters trat in das elterliche Unternehmen ein.

1978

Man begann mit dem Neubau des jetzigen Ausstellungsgebäudes an der Holtstiege.

1979

Am 1. Mai wurde das Haus mit rund 3.000 Quadratmetern Verkaufsfläche und Verwaltung eröffnet. Eine recht positive Umsatzentwicklung Anfang und Mitte der 80er Jahre erforderte eine erneute Erweiterung. Diese gestaltete sich sehr schwierig, da sich der Standort in einem Sondergebiet im Außenbereich befand.

Stammhaus von Möbel Kösters im Jahre 1979 | Möbel Kösters